Netzwerkarbeit schafft Synergien

Bei der Ausgestaltung von Hilfen arbeiten wir mit dem Jugendamt, in Absprache mit der Familie und dem Jugendlichen auch mit anderen am Hilfeprozess beteiligten Institutionen, zusammen. Dazu gehören z.B. Tageseinrichtungen für Kinder, Schulen, Jugendeinrichtungen, Migrantenselbstorganisationen, etc. Wir nutzen das institutionelle Netzwerk der Stadtteile und schaffen so ein nachhaltiges, tragfähiges Umfeld.

Netzwerkarbeit in der pädagogischen Hilfe ist wichtig, damit die Hilfen und Angebote aller Beteiligten koordiniert werden und sich gegenseitig ergänzen. Gemeinsam werden die, im Hilfeplan festgelegten, Ziele erreicht. Auch hier gilt dies wieder insbesondere für die 4 Säulen, Kinder- und Jugendliche, Eltern, Freizeit und Schule bzw. Bildung. Es gibt in der Regel verschiedene Organisationen, Vereine, Verbände, die neben dem Jugendamt an den Hilfen und der Beratung beteiligt sind. Ein gut funktionierendes Netzwerk aller Beteiligten stärkt die Position der Familie, hilft Probleme schneller zu erkennen und zu vermeiden und führt kompetent zur Realisierung der gesetzten Ziele.

Share This